Lächelndes Paar nach Sex

Der 24-Punkte Plan #10 | Regelmäßig Sex

RALF GABLER

Habe regelmäßig Sex

Habe regelmäßig Sex, heißt der zehnte Punkt des 24-Punkte Plans der dich „Fitter macht als der Arzt erlaubt“. In der neuen Unterserie des 50plus Podcast geht es um 24 einfache Punkte, die gut im Alltag integriert den Unterschied für deine Gesundheit, Schmerzfreiheit und Lebensfreude machen.

Denn häufig geht viel mehr, als zu glaubst und mehr als die Spezialisten dir weismachen wollen. Hol dir deshalb mit dem 24-Punkte Plan und meiner Unterstützung die Kontrolle zurück und mach ü50 zu deinen besten Lebensjahren.
Es sind oft die Basics die uns voranbringen. Basics und das Thema Dranbleiben. Nicht das eine Wundermittel, nicht das eine Ding was es rausreißt. Nein, es ist eine Vielzahl von kleinen und einfachen Gewohnheiten, die einen riesen Unterschied machen.

24-Punkte habe ich in einem Plan für dich zusammengestellt. 24 Punkte, die einen entscheidenden Unterschied machen wenn es um das Alter 50plus geht. Die Punkte sind sehr gut mit wissenschaftlichen Studien belegt (was mir sehr wichtig ist) und aktuell gibt es sogar die erste Studie, die die herausragende Wirkung einer Kombination der unterschiedlichen Punkte eindrucksvoll belegt. In der Studie wurde die biologische Uhr in nur acht Wochen im Durchschnitt um satte drei Jahre zurückgedreht. Bei einzelnen Teilnehmern war das Endergebnis nach nur acht Wochen noch beeindruckender.

Den 24-Punkte Plan findest du unter https://ralfgabler.de/punkte/
Wenn du direkt (und das gratis) mit Ralf sprechen willst, kannst du hier einen Termin vereinbaren: Terminvereinbarung

Weitere „Sex-Links“:
Das Amateur Video-Portal: Lustery
Der Podcast mit Lenia, dem Escort Girl aus Berlin: Lenia-Escort Podcast
Die Podcasts von Lenia und Luisa: Geliebte auf Zeit

Ich hänge dir auch noch die Links zu einigen der Studien an, auf die dieser Punkt zurückgeht:

Studie – Verbindung von Sex und Lebensqualität im Alter

Studie – Sexuelle Aktivität und Zufriedenheit im Alter

Es gibt natürlich noch unzählige weitere Studien, die diese Fakten stützen. Zu viel, sie hier alle aufzuführen.

Für alle „Nichthörenwoller“ habe ich ein automatisches Transcript erstellt. Braucht noch Nachbearbeitung, aber vielleicht hilft es auch schon so weiter.

Habe regelmäßig Sex – Podcast-Transcript:

Hallo und herzlich willkommen zum 50plus Podcast. Dieses Mal mit einer weiteren Folge zur vierundzwanzig Punkte Serie. Ganz kurz vorweg, falls du noch nicht reingehört hast, der Fünfzig-Plus-Podcast richtet sich an Menschen im Alter fünfzig plus, die ihr Leben genießen wollen, die die zweite Lebenshälfte zu ihren besten Lebensjahren machen wollen. Du weißt schon, mit den Enkeln spielen, Reisen genießen, Urlaub machen, lecker Essen, Spaß haben, dich einfach rundum fit und attraktiv führen fühlen. Und um dieses Ziel zu erreichen, habe ich mir so aus meiner Alltagsarbeit mit meinen Klienten mal vierundzwanzig Punkte zusammengeschrieben, die dich in Bezug auf Fitness, gesundes und schmerzfreies Altern so richtig gut weiterbringen.

Das ist die vierundzwanzig Punkte Serie und diese gesamten Punkte findest du in der Infografik. Das ist eine vierseitige Grafik, einmal alle Punkte nur aufgeführt und dann noch drei Seiten, wo sie ein bisschen gruppiert sind und mit kleinen Erklärungen versehen sind. Und diese vierundzwanzig Punkte Liste, den Vierundzwanzig-Punkte-Plan findest du auf ralfgabler.de/punkte. Ralf schreibt sich in dem Fall mit F. Lass einfach deine Mailadresse da, klick auf den Button und ich schicke dir die Infografik zu, dann hast du alle vierundzwanzig Punkte im Überblick und noch mal extra alle Punkte in einzeln, so ein ganz kleines bisschen kurz beschrieben. Die etwas ausführlichere Beschreibung, die machen wir hier jetzt im Podcast. Also Denk dran, hol dir die Liste, dass du weißt, um welche Punkte es geht. Auf ralfgabler.de/punkte, Mailadresse dalassen, Download klicken und alle Punkte für dich haben, zusammen mit kurzen Erklärungen.

Heute geht es um den Punkt Nummer 10 ‚Habe regelmäßig Sex!‘ oder ‚die schönste Nebensache der Welt‘. Du erinnerst dich vielleicht letzte Woche im Podcast hatten wir den Punkt Nummer 9 ‚Gehe ich viel spazieren, Wandern oder Radfahren‘. Und heute geht es wie gesagt um den Punkt Nummer 10 ‚Habe regelmäßig Sex!‘. Und egal, wie ich mich jetzt dann nachher im Einzelnen auslasse und welche Formen ich verwende, das ist es völlig egal, ob es um Männlein, Weiblein, Männlein, Männlein, Weiblein, Weiblein geht oder was auch immer, da gehts nicht darum. Es geht einfach wirklich um die klassische Geschichte: Sex. Also nicht um das Thema jetzt Liebe oder irgendwas in der Art. Sondern einfach wirklich um den körperlichen Akt. Um das Sex haben oder Sex machen.

Was mir aufgefallen ist, ich mache mir hier immer so ein paar kleine Notizen, was ich auf keinen Fall vergessen möchte bei den unterschiedlichen Punkten, was ich dazu unbedingt rüberbringen möchte. Und ich habe da so eine Vorlage. Da kopiere mir immer das vom letzten Mal, setze es ins Neue und ergänze dann eben die Punkte, die anders sind. Letzte Woche hatten wir diesen Punkt Wandern, Radfahren, Spazieren. Und das coole ist, im Prinzip kann man die Dinge, die für Wandern, Radfahren und Spazieren gelten, eigentlich fast auch auf diesen Punkt rüber ziehen. Es ist im Prinzip eine Art niedrig intensiver Ausdauersport. Okay, vielleicht jetzt nicht zwingend Ausdauer, weil manche sind da ja doch etwas schneller, denn David versteh ich. Aber von der Idee her geht es am ehesten in die Richtung. Als Kraftsport würde ich es jetzt mal nicht bezeichnen.

Wir haben den Punkt Kalorienverbrauch, den ich mir notiert hatte, in der letzten Folge. Sex verbraucht definitiv Kalorien, weil du dich dabei bewegst, weil du ja im Prinzip Sport machst, dein Körper bewegt sich. Das ist eine der sehr positiven Wirkungen auch beim Sex. Dein Körper kriegt mehr Sauerstoff, weil du intensiver atmest, weil du tiefer atmest, weil du einerseits natürlich angespannt bist, andererseits aber auch sehr relaxt bist.

Dann, was für Wandern, Radfahren, Spazieren gilt, gilt genauso auch für den Sex. Du kriegst deinen Kopf mal frei, du denkst an was anderes. Also ich glaube, es muss schon ziemlich schief laufen und ziemlich komisch laufen, wenn du beim Vögeln nebenher noch an deine Steuererklärung denkst. Also ich glaube, dann musst du dir wirklich Gedanken machen, solltest du den Kopf beim Sex machen nicht frei kriegen können.

Dann ein großer Punkt: Stoffwechsel wird aktiviert. Das ist auf jeden Fall so, weil natürlich sexuelle Betätigung, sehr tief auch im Gehirn an diese alten oder archaischen Bereiche anknüpft oder da anspricht. Es werden bestimmte Hormone freigesetzt, es werden Botenstoffe freigesetzt. Also der gesamte Stoffwechsel kriegt einen richtig schönen Kick durch Sex machen gleichzeitig. So erhält du  eben, wie oben schon gesagt mit körperlicher Bewegung, natürlich den Muskel. Also du hast einen gewissen Trainingseffekt auch mit dabei. Und je nachdem, wie sportlich du das Ganze nimmst und machst und was noch geht, hast du auch eine Gelenk-Bewegung.

Dann beim Sex machen passen auch noch zwei andere Punkte sehr gut mit dazu aus meiner 24 Punkte Liste, die wir ja jetzt hier so Woche für Woche, Punkt für Punkt durchgehen. Zum einen Mal den Punkt Nummer 2: Sozialkontakte. Also wenn du es nicht gerade selber machst, dann hast du ja mindestens einen Sozialkontakt mit dabei. Ganz viele träumen davon, mindestens zwei Sozialkontakte dabei zu haben. Bleibt für sehr viele aber ein Traum. Und ja, wir sind ja jetzt nicht mehr ganz so jung und insofern vielleicht auch ein bisschen anstrengend, da zwei Leute gleichzeitig noch mit zusätzlich dabei zu haben.

Und wenn du es gut machst mit diesem Sex haben, dann trifft natürlich auch Punkt eins mit dazu: Lerne regelmäßig etwas Neues. Du kannst beim Sex schöne Dinge über dich selber lernen und du kannst auch, wenn du aufmerksam bist und wenn du wissbegierig und interessiert bist, auch sehr viele neue Dinge über deinen Partner lernen. Ja. Insofern gehört der Sex damit rein. Also nicht nur, um ihn einfach drin zu haben. Das ist eins der Basis Tribe. Das ist wahrscheinlich schon wirklich das richtig richtige Wort. Das ist eines der Basis Dinge, die die Natur für uns vorgesehen hat oder die wir irgendwo auch in gewisser Art und Weise brauchen. Wir haben also diese Grundbedürfnisse. Da gehört natürlich Essen, Trinken mit dazu. Dann gehört aber eben auch Sex mit dazu. Eigentlich ist Sex gedacht, um sich fortzupflanzen.

Muss man nicht so eng sehen. Wäre das ausschließlich dafür da, hätten wir glaube ich im Idealfall, nicht so richtig viel Spaß mit dabei und könnten auch nicht so regelmäßig. Das geht ja schon weit über das eigentliche Fortpflanzung-Thema hinaus. Dient also eher auch der Entspannung, natürlich auch der, wie man so schön sagen kann, Befriedigung und ist eine der absoluten Grundbedürfnisse des Menschen.

Wir haben da natürlich aufgrund von unserer Zivilisierung relativ viel Überbau obendrüber. Wir hatten, wie soll ich das sagen, lustfeindlich Zeiten. Das ist mein Eindruck einfach und ich glaube, da gehen etliche auch mit mir überein, aber die Kirche ist tendenziell aus meiner Sicht eher lustfeindlich und mag dieses Ausleben oder dieses volle Ausleben der Sexualität nicht so richtig. Die katholische Kirche ist da im Zweifelsfall noch ein Tick strenger als die evangelische. Wie andere Religionen das handhaben, da kenne ich mich nicht so gut aus. Aber wenn ich so an indische Darstellungen, teilweise auch Darstellungen, die aus dem buddhistischen Bereich kommen, denke, da gab es oder gibt es schon durchaus richtig Pornographie ähnliche Dinge. Also die stehen der Sexualität nicht ganz so negativ gegenüber wie unsere christlichen Religionen.

Ja, dann was haben wir noch Wichtiges zu dem Thema. Also Sex ist eine körperliche Bewegung, die sehr tiefe Bereiche im Gehirn anspricht, die dadurch gut tut. Egal ob du Sex für dich alleine hast oder ob du dafür einen Partner hast. Es tut dir beides gut. Also um das klar auch zu sagen, das ging ja lange Zeit früher schon los. Ich erinnere mich noch so so an meine Jugend. Das fing es dann an von Pickeln, ging über Haare, die man irgendwo bekommt, bis hin zu irgendwelchen anderen unangenehmen Dingen, die man von Selbstbefriedigung kriegen soll. Das ist alles absoluter Quatsch. Auch da die klare Aussage: Selbstbefriedigung ist komplett normal. Auch das gibt es im Tierreich sehr regelmäßig und wird auch von Tieren praktiziert. Das heißt, es ist in gewisser Weise natürlich Lust zu haben, Sex haben zu wollen.

Und dann sind wir auch schon noch mal bei einem relativ wichtigen Punkt. Solltest du so überhaupt keine Lust auf Sex haben oder das jetzt eingeschlafen sein, dann solltest du dir auch mal Gedanken machen, ob möglicherweise bei dir körperlich irgendwas im Argen liegt. Denn im Prinzip ist es normal, Lust auf Sex zu haben, Lust auf Geschlechtsverkehr zu haben und mit jemandes oder mit dir selber Sex zu haben. Das ist ist eine ganz klare Geschichte. Und wenn die Lust auf Sex massiv nachlässt, dann hat das sehr häufig äußere Gründe, sehr häufig auch gesundheitliche Gründe. Das kann sein, dass du einfach zu viel Stress hast. Das kann sein, dass deine Durchblutung nicht richtig stimmt. Das ist beispielsweise speziell jetzt bei Männern eher ein Problem, dass die Erektion nicht mehr richtig funktioniert. Auch das sollte in dem Fall mal gecheckt werden.

Wie gesagt, wir werden ja alle nicht jünger. Die Probleme werden eher häufiger, einfach weil der Körper schon recht viel hat wegstecken musste. Nein, das meine ich jetzt nicht zweideutig. Das war absolut eindeutig gemeint. Mit jedem Jahr kommt diese Geschichte auf dich zu, jenes kommt auf dich zu. Dein Körper muss Belastungen wegstecken und diese Belastungen merkst du am Anfang nicht, aber je häufiger und regelmäßiger die kommen, umso größer wird natürlich die Chance, dass da irgendwas Bleibendes oder Dauerhaftes draus wird. Und deshalb, wenn irgendwann mal deine Lust auf Sex massiv nachlässt, du gar keinen Bock mehr drauf hast, dann ist das schon durchaus ein Grund, dir mal Gedanken darüber zu machen.

Was da oft auch mit drinsteckt, das habe ich sehr häufig erlebt mit Leuten, die bei mir trainieren, die nicht mehr die richtige Lust am Sex hatten: Im Prinzip redet man sich das ja irgendwie oft auch vom Verstand her schön. Ja, ich hätte ja schon gern, aber so richtig passt es halt nicht. Und dies und jenes und trallala. Das hängt sehr häufig auch mit einem schlechten oder ungenügenden Körpergefühl zusammen. Und das lässt sich eben tatsächlich durch Bewegung massiv verbessern. Das heißt, wenn du wieder regelmäßig Sport machst, wenn du dich regelmäßig bewegst, wenn du deinen Körper, um das so schön zu sagen, artgerecht benutzt, dann kommt auch tatsächlich wieder der Bock auf Sex oder die Lust auf Sex sehr regelmäßig zurück. Du bekommst ein besseres Gefühl für dich. Du bekommst wieder ein besseres Gespür, was dir gefällt, an was du Spaß hast, zu was du in der Lage bist. Du bist auch wieder teilweise beweglicher. Und das ist deine Geschichte, was ich sehr häufig mitbekommen habe von meinen Kunden, die bei mir trainieren, die mit mir zusammenarbeiten. Dass auf einmal durch das Training, durch die Bewegung, durch unsere Zusammenarbeit die Lust auf Sex deutlich stärker wieder wird und deutlich mehr wiederkommt.

Ja, was haben wir noch zum zum Thema mit drin: Wenn du wenig Lust hast, keine Lust hast, dann warum nicht mal einen Porno anschauen. Es gibt da durchaus auch gut gemachte. Ich werde mal ein Link in die Shownotes reinsetzen. Zum Beispiel, ist das ein Portal, auf dem es nur möglichst gut gemachte Amateur Pornos gibt. Da werden die Darsteller auch ordentlich bezahlt. Das sind keine Pornos, wo du irgendwelche mega Typen oder mega Frauen siehst und irgendwelche sonstigen abartigen Geschichten, die du zuhause als ‚Nicht-Profi‘ einfach nicht hin bekommst, sondern das sind ganz normale Menschen.

Üblicherweise funktionieren die bei Männern wesentlich besser als bei Frauen. Männer verarbeiten optische Reize anders als Frauen. Frauen reagieren auf andere Reize als Männer. Bei Männern steht dieses Sehen sehr stark im Vordergrund. Also bei einem, ich sage jetzt einfach mal bei einem typischen Mann oder einem typisch männlich funktionierenden Gehirn, ist das Sehen weit im Vordergrund, auch als Stimulanz. Bei Frauen sind das eher andere Dinge. Bei Frauen ist sehr viel mehr die Vorstellung, da sind Gefühle. Also da funktionieren Männer, klassische Männer- und klassische Frauengehirne einfach einen kleinen Tick anders voneinander. Kann aber ganz gut sein für Männer. Wenn so gar nichts mehr geht und du mal gucken willst, ob da wieder was zum Laufen kommt. Schau dir Pornos an.

Die heutige Zeit ist nahezu genial: Oftmals sind die, (da weiß ich von meinen Kunden, dass es funktioniert) die eh nicht mehr so gut sind oder sogar schon geschieden sind oder in Scheidung leben, dabei  neue Menschen kennenlernen. Das geht recht leicht über Dating Portale. Da würde ich schauen, wenn ich auf der Suche wäre. Ich bin tatsächlich glücklich und gut verheiratet. Wenn ich auf der Suche wäre oder was suchen müsste, würde ich auf jeden Fall diese Dating Portale nutzen. Ich schau mal, du findest auf Google massenhaft von den Dingern. Ich setz vielleicht mal Links zu ein oder zwei Stück auch da in die Shownotes mit rein.

Und die andere Geschichte ist natürlich ganz klar, wenn du. Wir denken wieder an Punkt 1 ‚Lerne regelmäßig etwas Neues‘. Wenn du was Neues lernen willst oder eine neue Erfahrung mal machen möchtest, würde ich an deiner Stelle auch einfach immer mal an Scout denken, also einen sogenannten Begleitservice. Das sind dann keine simplen Prostituierten, da findet das ganze drumrum statt.

Ich hatte mal ein wunderschönes Interview mit einer sehr netten Escort Dame, ganz lebenslustige, ganz fröhliche Frau. Ich sitz auch da den Link zum Podcast auf jeden Fall mal in die in die Shownotes mit rein. Kannst ja den Podcast mal anhören. Ganz ganz toll, ganz spannend. Auch das ist was, was Lust macht, sich mal anzuhören. Weil du einfach auch da heraushören kannst, dass Sex einfach auch unglaublich viel Spaß machen kann. Und insofern wäre das auch eine Möglichkeit, mal mit einer Escort oder mit einem Escort zusammen zu arbeiten. Und entweder als Paar oder als Einzelperson. Dir kann ja auch mal jemand, der stilvoll und der hingebungsvoll ist, Dinge zeigen. Mal mit dem zusammen Ideen zu bekommen und dich inspirieren zu lassen, um  entweder dein heimisches Sexleben wieder in auf ein neues Level zu bringen oder für dich selber einfach Sex zu haben. Und sonst eventuell auch mal einfach zu einer normalen Sexworkerin oder einem Sexworker zu gehen und einfach dort auch mal wieder Sex zu haben. Einfach versuchen, diese Gesamtgeschichte wieder zu starten.

Du hast, das ist in unzähligen Studien nachgewiesen, einfach durch den Sex einen sehr, sehr positiven Effekt auf deinen gesamtes Wohlbefinden, sowohl von der körperlichen als auch von der psychischen Seite her. Also insofern nicht nur für die spontane Befriedigung. Das lohnt sich richtig. Auch für die restliche Körperlichkeit lohnt es sich, regelmäßig Sex zu haben. Ganz klare Geschichte. Ich werde auch die Studien natürlich noch entsprechend zum Podcast verlinken.

Wie gesagt, da gibt es einiges und kann dir nur an die Hand geben: Hab regelmäßig Sex, hab regelmäßig Spaß am Sex und versuch dich da rein zu geben. Und wenn du so gar keine Lust am Sex hast, dann würde ich, wenn das nicht schon immer so war, mir da tatsächlich mal Gedanken drüber machen, an was das hängen kann. Vielleicht dann eben auch sagen: Ja, ich sehe mir mal die anderen Punkte an und fange an, Sport zu machen. Fang an, deinen Körper besser kennenzulernen. Fang an, deinen Körper ein bisschen besser zu benutzen, dass die gesamte Hormonssituation wieder normal ins Laufen kommt. Und wenn es schon immer war, kannst du dir vielleicht ja auch mal Gedanken machen, warum du eines der absoluten Grundbedürfnisse des Menschen, oder eigentlich von von fast jeder Kreatur, warum du dieses Grundbedürfnis bei dir nicht hast oder nicht spürst. Weil eigentlich gehört es zur Natur mit dazu, regelmäßig Sex zu haben.

Und wie gesagt, an Sex ist nichts Schlimmes, ist nichts kurioses, ist nichts seltsames oder sonst was. Das ist normal und es ist normal, das regelmäßig zu haben. Du kannst, sofern das jetzt nicht völlig exzessiv wird und du dein Leben deshalb nicht mehr im Griff hast, würde ich jetzt mal sagen, nicht zu viel Sex haben. Egal, ob du einmal, zweimal, dreimal am Tag, in der Woche im Monat Sex hast, zu viel ist nichts davon. Zu viel wird es dann, wenn es wirklich zu einer absoluten Sucht wird. Und problematisch wird es aus meiner Sicht dann auch, da habe ich vorher zwar auch schon was zugesagt, wenn du dann nur noch am Porno gucken bist und dich das von deinem normalen Leben abhält, dann ist mit Sicherheit auch was schief gelaufen.

Sex kann man alleine machen, aber schöner ist es natürlich immer zu zweit. Und da hast du dann eben noch weitere positive Wirkungen auf den Körper. Das alles jetzt im Einzelnen auszuführen wird hier  viel zu viel. Es geht hier einfach nur darum, dir die einzelnen Punkte aufzuzeigen, warum ich diese auch gewählt habe. Und eben den Punkt 10 ‚habe regelmäßig Sex‘, den habe ich drin, weil er sich einfach auf dein gesamtes körperliches Leben sehr, sehr positiv auswirken wird und gleichzeitig auch für deine Psyche einen sehr guten Punkt hat. Sex kann man haben, auch wenn es keine Liebe im Hintergrund hat, alleine die reine körperliche Betätigung tut eben auch schon gut. Dazu auch noch der Punkt: Es gehören idealerweise zwei dazu. Und es gehören vor allen Dingen zwei dazu, die das beide freiwillig tun, was sie dann eben tun. Das geht nur diese beiden Personen was an. Und alle anderen nicht.

Und auch da noch die Anregung: In unserem Alter 50+ sind wir ja oft auch schon länger mit unseren Partnern zusammen und manchmal hat man das Gefühl, ist alles eingeschlafen oder läuft alles so in geregelten Bahnen. Wenn du das Gefühl hast, dir fehlt was. Irgendwas passt nicht. Dann sprecht doch mal mit deiner Partnerin oder mit deinem Partner drüber und versucht vielleicht gemeinsam auch auf Punkte zu kommen, die euch beiden möglicherweise mehr Spaß machen und wo ihr beide mehr Bock drauf habt. Und manchmal reicht allein schon das drüber sprechen, dass man wieder generell einfach mehr Bock hat. Und das wäre auf jeden Fall gut und wäre hilfreich. Und ein toller Punkt, auch mit 50+ weiterhin fit zu sein. Und der Punkt gilt wie immer für jede Ausrichtung: Für Männlein und Weiblein.

Dann will ich es jetzt auch gar nicht überstrapazieren und Wunder wie austreten. Ich glaube, wir haben über die wichtigsten Dinge gesprochen. Ich freue mich, wenn du nächste Woche wieder mit drin bist. Podcast dann über Punkt Nummer 11 aus dieser 24 Punkte Liste mit dem Thema ‚Lass dein Blut untersuchen‘. Du kannst diese 24 Punkte Infografik oder in 24 Punkte Plan runterladen auf ralfgabler.de/punkte. Alles klein geschrieben. Ralf mit F.

Und der gleiche Hinweis wie immer, auch wenn es leider nur wenige wahrnehmen. Vielleicht kannst du es dieses Mal wahrnehmen. Ich freue mich ganz echt auf Diskussion. Ich freue mich, wenn du mir Feedback gibst, wenn du mir sagst, was du dir für den Podcast wünscht. Wenn dir Dinge nicht klar sind, die ich sage, wenn ich irgendwas nicht gut genug ausgeführt habe. Wenn du Fragen dazu hast. Ich freue mich über deine Erfahrungen, über deine Schwierigkeiten mit der Umsetzung, was auch immer. Ich freue mich auch, wenn ich dir eventuell für manche Dinge Tipps geben kann. Wenn du das Gefühl hast, ich kann dir bei was auch immer weiterhelfen, meld dich einfach bei mir.

Du kannst dich entweder per Mail bei mir melden, das wäre dann info@ralfgabler.de. Auch da, Ralf natürlich mit F geschrieben. Alles Kleinbuchstaben. Oder du machst den kurzen Gesprächstermin mit mir aus. Ist für dich kostenlos. Die Zeit nehme ich mir gern für dich. Das wäre dann unter ralfgabler.de/terminvereinbarung. Den direkten kostenlosen Termin für ein kurzes Gespräch einfach ausmachen.

Kann nichts anderes sagen. Ich freue mich, wenn ich von dir hören und du kannst schon mal gespannt sein auf das Thema vom nächsten Podcast zum Punkt Nummer 11 ‚Lass dein Blut untersuchen‘. Bis dann. Ich freue mich. Ciao.

Das war der 50plus und drunter Podcast. Wenn es dir gefallen hat, abonniere jetzt und hinterlasse einen Kommentar.

Alle weiteren Infos zur Folge findest du in den Shownotes.
Ralf Gabler erreichst du unter ralfgabler.de.

Er freut sich von dir zu hören. Bis zum nächsten Mal.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.