wissenschaft.de – Spucken statt schlucken

Interessantes Forschungsergebnis – Der Zucker muss nicht geschluckt werden, es reicht, wenn er „gefühlt“ wird. Auch die Schlussfolgerung ist spannend: Leistungsbegrenzung ist unser Gehirn. Damit ist auch klar, warum Hypnose und spezifisches Mentaltraining zum sportlichen Erfolg beitragen!

Dadurch empfinden die Probanden die Anstrengung als geringer, als sie eigentlich sei, folgern die Forscher. Die Beobachtungen ließen auf spezielle Kohlenhydratrezeptoren im Mund schließen und unterstützten zudem die sogenannte Central-Governor-Theorie: Nach dieser begrenzen nicht Muskeln, Herz oder Lunge die Leistungsfähigkeit, sondern vor allem das Gehirn.

via wissenschaft.de – Spucken statt schlucken.

Ralf Gabler

Coach für körperliche und geistige Fitness

2015-02-07T17:05:23+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar