Wir lassen uns von unausgesprochenen Erwartungen kontrollieren

Wir verhalten uns unbewusst so, wie andere das von uns erwarten. Eine gewagte These, die aber durch eine psychologische Studie eindrucksvoll belegt ist. Die interessante Studie des US-Psychologen Snyder (Snyder et al., 1977) hat genau dieses Phänomen ans Licht gebracht: Unbewusst erfüllen wir die Erwartungen, die unser Gegenüber an uns hat. Klingt kompliziert ist aber ganz einfach.

In der Studie redeten Männer über belanglose Dinge mit einer Frau die sie nicht sehen konnten. Eine Hälfte der Männer glaubte mit einer attraktiven Frau zu reden. Die andere Hälfte vermutete in der Gesprächspartnerin eine unattraktive Frau. Bei der Analyse der Protokolle stellte sich heraus, dass die für attraktiv gehaltenen Frauen sich im Gespräch wie attraktive Frauen verhalten hatten. Die als unattraktiv vermuteten Frauen verhielt sich während der Studie eher wie unattraktive Frauen.

Diese Studie bringt einen wichtigen Aspekt in die therapeutische und unterstützende Arbeit. Wenn der Therapeut im tiefsten Inneren nicht an den Erfolg des Klienten glaubt, wird die Therapie deutlich weniger erfolgreich sein.

Im Bereich Sport-Mentaltraining heißt das folgendes: Der Betreuer, Trainer oder Mentaltrainer muss sich zu 100 % sicher sein, dass sein Schützling das anvisierte Ziel auch erreichen kann. Geht er von einem möglichen Versagens seines Schützlings aus, wird der Sportler weit hinter seinen Möglichkeiten zurückbleiben. Glaubt der Trainer nicht voll an den Sportler, wird er ihn unbewusst am Erfolg hindern. Ganz automatisch und unabhängig von den eingesetzten Methoden des Trainers.

Wenn Sie ihre Leistung durch Trainer professionell unterstützen lassen – sollten Sie einen Trainer wählen der ihnen das anvisierte Ziel auch wirklich zutraut. Sonst werden sie trotz professioneller Hilfe deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben. Das gilt gleichermaßen für Mentaltraining, Sporthypnose oder klassisches Training.

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

P.S.: Ich werde die die Auswirkungen der Studienergebnisse auf andere Bereiche in weiteren Artikeln ansprechen.

2011-01-29T16:19:55+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar