Wie die Körperhaltung das Selbstbewusstsein stärkt

In der Hypnosetherapie und auch in der Sporthypnose werden Visualisierungen und Imaginationen (bildhafte Vorstellungen) genutzt um ein bestimmtes Gefühl zu erzeugen. Häufig wird auch versucht über Körperhaltungen das Denken und Fühlen zu beeinflussen. Jetzt haben Forscher bei ihren Untersuchungen die Effektivität von: „Tu doch mal so, als ob …“ bewiesen:

Eine offene, aufrechte Sitzposition tut dem Ego gut

Eine aufrechte Körperhaltung ist der Schlüsselfaktor für Selbstvertrauen und ein gewisses Machtgefühl: Kopf hoch, Brust raus und Raum einnehmen – dieses Haltungskonzept reicht aus, um selbstbewusstes Handeln und Denken auszulösen,

via wissenschaft.de – Wie die Körperhaltung das Selbstbewusstsein stärkt.

So wird wieder einmal das Wissen der (Sport-) Hypnotiseure und Mentaltrainer nachträglich bewiesen. Dankeschön, für den weiteren Beleg der Wirksamkeit von Hypnose, Visualisation und Trance.

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

2015-02-07T17:04:50+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar