Schon in der Schule Selbst-Hypose lernen

Ein weiterer wichtiger Schritt für den Ansatz der seriösen Hypnose. Schüler werden in der Schule in Selbsthypnose unterrichtet um so besser mit dem Schulstress umgehen zu können. Wer schon in der Schule Selbstmanagementtechniken lernt, hat für das ganze Leben eine geniale Basis für alle kommenden Problemsituationen. Die Schüler lernen sich selbst sowie ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten besser kennen.

Zudem stärkt moderne permissive Hypnose vom Ansatz her das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Das ist genau das, was Schüler wirklich lernen sollten. Damit werden sie stark für das Leben!

Die Schüler sollten lernen, wie sie durch Hypnose Prüfungsängste, Stress oder Konzentrationsschwierigkeiten besser in den Griff bekommen. „Die Schüler haben so wahnsinnig schnell Fortschritte gemacht“,

via In Trance – In einem Hypnosekurs lernten Schüler, wie sie sich richtig entspannen – Märkische Allgemeine – Nachrichten für das Land Brandenburg.

Hoffentlich trauen sich bald mehr Rektoren, Lehrer und Eltern neue Wege zu betreten. Unsere Kinder haben es verdient. Vielleicht stimmt der von Bernhard Trenkle (MEI-Rottweil) häufig gebrauchte Satz: „Einen Lehrer lehren – ist wie einen Toten heilen“ für die Mehrzahl der Lehrer ja doch nicht.

Ralf Gabler Unterschrift fuer Weblog

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

2017-02-16T09:12:12+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar