Reale Wirkung einer Scheinoperation – Placebo Extrem

Endlich habe ich die Informationen zum wohl schrägsten Placebo-Versuch wieder gefunden – Knieoperationen die nur zum Schein durchgeführt wurden:

Nach dem Erwachen schickte Moseley alle Patienten mit einem Mittel gegen den Wundschmerz nach Hause. Niemand erfuhr, was mit seinem Gelenk wirklich geschehen war. Das spielte auch gar keine Rolle: Noch zwei Jahre später waren so gut wie alle Patienten, ob operiert oder nicht, mit dem Eingriff hochzufrieden. Viele, die vorher vor Schmerzen kaum mehr hatten gehen können, liefen wieder munter umher. Bis heute hat Moseley mehr als 180 Kniekranke nach diesem Verfahren behandelt. Seine Untersuchung, abgeschlossen vor wenigen Monaten, ist die größte je unternommene Studie über Scheinoperationen.

via GEO.de – Placebos: Ohne Risiken und Nebenwirkungen – Mensch › Medizin.

Stimmt nachdenklich, oder? Wie viele Operationen werden wohl unnötig durchgeführt?

Ralf Gabler

topfit und gesund mit 40+

2015-02-04T08:26:20+00:00 By |2 Comments

2 Kommentare

  1. susanne April 15, 2010 um 9:17 am Uhr- Antworten

    DAS war mir bisher gar nicht bewusst, klingt sehr interessant, ich suche mehr Information zu Thema, Vielen Dank

  2. Marla Peters April 29, 2010 um 2:52 pm Uhr- Antworten

    Interessant wäre jetzt noch zu wissen, ob der Placebo Effekt auch dann eintritt, wenn der Patienten darüber informiert wurde, dass nur eine Scheinoperation durchgefüphrt wird.

    Soweit ich weiß tritt der Placeboeffekt auch dann ein, wenn der Patient weiß, das er nur eine Zuckertablette ohne Wirkstoffe verabreicht bekommt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar