Rauchen Sie noch oder leben Sie schon?

Die Abwandlung dieses Werbeslogans haben Sie sicher sofort gemerkt, aber irgendwie passt der Spruch für viele Gelegenheiten. Das Rauchen wird durch Verbote an vielen Orten immer schwieriger und die Ausgrenzung nimmt täglich zu. Früher hatte das Rauchen etwas mit Gemütlichkeit zu tun, aber heute müssen die Raucher bei eisiger Kälte vor der Tür stehen. Wer noch raucht, muss wirklich süchtig sein, denn mit Genuss und Gemütlichkeit hat das nichts mehr zu tun.

Die Tatsache, dass das Rauchen krank macht, ist schon ein guter Grund mit dem Rauchen aufzuhören, aber dazu kommen die Ausgrenzung der Raucher und die Ungemütlichkeit diesem Laster nachzugehen. Immer mehr Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören, aber viele schaffen es einfach nicht. Bei den meisten Versuchen ist das so, wie mit dem Jo-Jo-Effekt beim Abnehmen. Beim Wiederbeginn raucht man noch etwas weniger und mit der Zeit wird es mehr als je zuvor.

Wer wirklich mit dem Rauchen aufhören will, muss das in seinem Kopf verankert haben. Die Sucht ist im Kopf entstanden und nur dort kann man sie effektiv bekämpfen. Eine der erfolgreichsten Rauchentwöhnungstherapien ist die Hypnose. Die Hypnose setzt im Unterbewusstsein des Rauchers an und aus diesem Grund wird eine erstaunlich hohe Rauchentwöhnung erreicht. Wenn Sie noch zu den Menschen gehören, die es noch nicht geschafft haben, sollten Sie es einmal mit Hypnose versuchen. Eine bessere Methode gibt es wahrscheinlich nicht!

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

2011-02-03T16:12:19+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar