Motivation ist alles!

Das Mentaltraining wird vielfach zwischen „positivem Denken“ und „esoterischem Wahnsinn“ vermutet. Alles falsch! Mentaltraining hat nichts mit „Ommm“ und „Tschakaa“ zu tun, denn diese Ansätze, um besondere Leistungen hervorzurufen, haben mit einem professionellen Mentaltraining nichts gemeinsam. Natürlich kann man über glühende Holzkohle laufen. Wenn man das möchte, ist das o.k. und auch die Ansätze der Kinesiologie sind für viele Menschen neu und können sie zu einer anderen Einstellung im Leben bringen. „Ich schaffe das!“ ist der Satz, der alles zusammenführt.

Ob das als positives Denken, als esoterische Verführung oder als asiatische Wissenskultur verkauft wird, ist oft gleichgültig. Wichtig ist, dass der Patient an sich selbst arbeitet. Ob das mit dem Wunsch abzunehmen zu tun hat, mit mehr Erfolg im Beruf oder mit der Liebe zusammenhängt, spielt dabei zunächst keine Rolle. Mentaltraining ist für das Umsteuern in vielen Situationen im Leben wichtig und um Stress und Alltagssorgen abzuwerfen. Versuchen Sie es einmal mit einem professionellen Mentaltraining und Selbsthypnose. Sie werden stauen, was alles möglich ist!

Ralf Gabler Unterschrift fuer Weblog

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

2017-02-16T09:12:12+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar