Mentaltraining beim Karate!

Mentaltraining hat sich inzwischen in vielen Sportarten etabliert. Erstaunlicherweise sind darunter auch viele Disziplinen, die man früher mit viel Krafteinsatz verbunden hat. Gerade die Kombination aus dem Einsatz von Kraft und der mentalen Vorbereitung auf bestimmte Bewegungsabläufe führt zum Erfolg. Aus diesem Grund nimmt das Mentaltraining gerade in den Sportarten einen bedeutenden Platz ein, in denen präzise trainierte Bewegungsabläufe von entscheidender Bedeutung sind.

Die asiatischen Kampfsportarten, wie Judo, Kendo und Karate, waren ursprünglich stark mental geprägt. Der Geist des Bushido, der Geist der „Kämpfers“ ganz allgemein prägte diesen Kampfsport. Durch die sportliche Ausrichtung gingen die geistigen Wurzeln im asiatischen Kampfsport zumindest im Westen weitgehend verloren.

Jetzt holen sich die Kampfsportler die mentale Basis zurück, ob westlich orientiert, oder östlich geprägt ist hierbei grundsätzlich nebensächlich.

Der Südkurier schreibt:

Tipps vom Profi beim KC Waldshut
Karate: (gew) Dem KC Waldshut ist es gelungen, einen der erfolgreichsten Sport-Mentaltrainer für einen Vortrag über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Mentaltraining beim Karate und in allen anderen Sportarten zu gewinnen. Rüdiger Eck wird am Samstag um 16 Uhr im Schützenhaus in Waldshut referieren, wie Motivation abgerufen, Ängste beseitigt, Schmerz beeinflusst und Bewegung optimiert werden kann.

Neben Übungen bietet Eck auch Einblicke in seine Arbeit mit Leistungssportlern von der Jugend bis zum Olympiasieger. Der Eintritt ist frei.

via Tipps vom Profi beim KC Waldshut | SÜDKURIER Online.

Ich wünsche Hüseyin Mutlukal dem Organisator der Veranstaltung viel Erfolg mit seinem Mental-Weg (und hoffe wir treffen uns wirklich bald einmal 🙂 ).

Ralf Gabler Unterschrift fuer Weblog

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

2017-02-16T09:12:12+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar