Meditation oder Selbsthypnose?

Was ist besser – Meditation oder Selbsthypnose? Angeregt durch die Fragen einer Klientin, die das Audiofile „Selbsthypnose bei Tinnitus“ gekauft hat möchte ich hier einige Punkte zum Thema Meditation und Selbsthypnose darstellen.

Was ist Selbsthypnose?

In der Selbsthypnose versuchen Sie ein bestimmtes Ziel, über das Unbewusste, zu erreichen. Sie führen Sich dabei mit speziellen Techniken in einen Trancezustand. In dieser Trance geben Sie sich selbst Suggestionen. Diese sorgen über das Unbewusste dafür, dass Sie ihr erwünschtes Ziel erreichen. Mit der Selbsthypnose lernen Sie sich selbst auf ein Ziel zu programmieren. Sie nutzen ihr Unbewusstes und damit ihre tiefen inneren Ressourcen, um ein Ziel zu erreichen. Das ist Selbsthypnose.

Was ist Meditation?

In der Meditation geht es darum durch erhöhte Achtsamkeit, den Geist (die Gedanken) zur Ruhe zu bringen. Meditation ist eine Ruhe- oder Stilleübung. Sie ist ein spezieller Zustand, ist das Einssein mit der ganzen Welt. Meditation ist frei von Zielen und Vorstellungen, dient dazu den Zustand der Gedankenleere zu erreichen. Ein Zustand der alle Möglichkeiten gleichwertig akzeptiert. Das ist Meditation.

Selbsthypnose oder Meditation?

Sobald ich mir ein spezielles Ziel setze und versuche es über eine (mentale) Übung zu erreichen, kann diese Übung keine Meditation sein. Meditation ist laut Definition, wie oben beschrieben, ein zielloser Zustand. Übungen, wie beispielsweise die beiden Audiofiles „Selbsthypnose bei Tinnitus“, oder „Abnehmen mit Selbsthypnose“, können damit laut gängiger Definition keine Meditation sein. Denn durch diese Übungen soll ein bestimmtes Ziel erreicht werden. Hier handelt es sich um Anleitungen um Selbsthypnose zu erlernen.

Die Frage „Was ist besser, Meditation oder Selbsthypnose“ lässt sich nicht beantworten. Jede der beiden Mental-Techniken hat ihre Berechtigung und ihren speziellen „Anwendungsbereich“. Aus meiner Sicht ergänzen sich die beiden Mental-Techniken Selbsthypnose und Meditation geradezu perfekt.

Locker formuliert können Sie sagen: „Selbsthypnose ist Meditation – mit einer Absicht“.

Wie seht ihr das? Die Kommentarfunktion darf gern genutzt werden!

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

[wpshopgermany product=“1″]

[wpshopgermany product=“3″]

2011-01-31T07:33:05+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar