Leiden Sie unter Flugangst?

Es gibt zwar keine wissenschaftlich belegbaren Zahlen und die Ausprägungen der Flugangst sind sehr unterschiedlich, aber nach Schätzungen leidet fast jeder zweite Fluggast unter Flugangst. Die Flugangst äußert sich bei vielen Menschen durch eine innere Unruhe, ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend, Herzklopfen oder Schwindel. Das sind die harmlosen Fälle. In intensiverer Form bekommt der Fluggast Panik, Herz-Kreislauf-Störungen, Atemnot oder starke Übelkeit mit Erbrechen.

aboutpixel.de / Über den Wolken © Katrin Scholz

Es gibt eine Art der Flugangstbekämpfung, die genau an dem Punkt ansetzt, wo die Angst beginnt. Angst und Stress finden im Kopf statt und genau da muss die Flugangst bekämpft werden. Wer in der Lage ist die Angst durch Ruhe und Entspannung zu ersetzen, kann damit große Erfolge erzielen. Mit Hypnose ist es bei den meisten Menschen möglich, die Flugangst nach und nach durch Entspannung zu ersetzen. In Trance versetzt empfängt der Patient Botschaften, mit der die Flugangst auf Dauer abgebaut werden kann.

Ralf Gabler Unterschrift fuer Weblog

Ralf Gabler
topfit und gesund mit 40+

2017-02-16T09:12:12+00:00 By |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar