Das ist wieder mal typisch!

Das Leben schreibt die besten Geschichten! Wie ist denn so das typische Leben? Dein Leben? Ich denke ja immer noch, das Leben ist wie ein immerwährendes Spiel. Eine Herausforderung, ein Kampf um Positionen und Punkte. Hä? Wie ich das meine? Here we go:

Auch wenn dein Leben kein Kampf ist, kannst du es sportlich nehmen.

Das Leben schenkt dir immer wieder ein. Haut dir eine vor den Latz. Weckt dich damit wieder und wieder deiner Lethargie und Trägheit. Klar bist du nicht grundsätzlich lethargisch und träge, sonst hättest du nicht den Erfolg den du durchaus hast. Du bist gut, aber dein Leben ist ein würdiger Gegner!

Immer wieder wenn du denkst, jetzt hab ich’s, jetzt läuft es, kommt – wie aus dem Nichts – der nächste schwere Haken. Scheidung, Krankheit, Jobverlust, Selbstzweifel, …. Du gehst auf die Bretter. Wirst angezählt. Stehst wieder auf, beschließt in Zukunft auf diese Haken besser vorbereitet zu sein. Aber, dein Leben lullt dich ein, täuscht dich. Angeschlagen und müde bist du gern und schnell wieder unaufmerksam. Oder das Leben wechselt seine Taktik. Fatal. 

Rumms, sitzt der nächste Haken mit voller Wucht. Manchmal aus einer anderen Richtung, aber sicher wieder auf die vorgeschädigte Stelle. Du liegst wieder auf den Brettern, hängst in den Seilen. Versuchst durchzuatmen, wieder hochzukommen.

Du ärgerst dich darüber wie unfair das ist. Immer auf die Kleinen, immer auf die selbe Stelle. Das tut weh.  Sch….e! Du ärgerst dich, dass du wieder auf den gleichen Mist reingefallen bist. Schon wieder. Warum nicht mal zur Abwechslung ein Anderer.

Lass das mit dem Selbstmitleid sein! Das Leben nimmt keine Rücksicht auf Weicheier! Sei würdig, sei stark. Nutz die Pause, nutze den Midlife-Break um dich zu sammeln.

Das Leben ist nicht nur Gegner, es ist auch Partner und Trainer. Indem es immer auf die gleiche Stelle schlägt, hilft es dir dich darauf vorzubereiten, deine Schwächen zu erkennen und die passende Deckung aufzubauen. Sträub dich nicht – Spiel mit! Und versuche zu gewinnen! Du bekommst deine nächste Chance, immer wieder und wieder und wieder.

Auch wenn du im Lebenskampf vermutlich bestenfalls zum Sieger der Herzen werden kannst: Nimm die Schule an und lerne. Wer weiss wofür du die Lektionen noch brauchen kannst. Und hol dir alle Hilfe die du bekommen kannst in deine Ringecke. Ring frei für Runde 2!

Findest du dich wieder? Wo hat dich das Leben schon kalt erwischt?

Dieser Artikel ist als Beitrag zum Business Momentum Contest entstanden. Markus erwähnt dort die „indianische Mokassin-Weisheit“. Leider ist diese Weisheit falsch übersetzt worden und wird seitdem leider auch falsch weitergetragen. Es heisst nicht wie oft behauptet:

„Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist“

Richtig übersetzt lautet die indianische Weisheit folgendermaßen:

„Du solltest im Mondschein viele Meilen weit in den Mokassins des Anderen gelaufen sein – bevor dieser aufwacht und merkt das du seine Schuhe gestohlen hast“

2015-02-04T08:51:51+00:00 By |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Der Mokassin » LiFEcatcher Januar 26, 2014 um 5:24 pm Uhr - Antworten

    […] Ich soll Dir zeigen, dass ich weiß, wie Du Dich fühlst und was in Dir vorgeht. Doch bevor ich damit loslege, möchte ich noch unbedingt die richtige Übersetzung der Mokassin-Weisheit mit Dir teilen. Sie stammt von meinem lieben Blogger-Kollegen Ralf Gabler: […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar